Isabella Barany

Beiträge des Autors

Ein Bauer mit viel Liebe zu seinen Tieren

Liebe Tierfreunde, liebe Tierfreundinnen,  

Diese Geschichte ist nach einer wahren Gegebenheit, zu dem Thema qualvoller Tiertransporte:

Ein Bauer aus Niederbayern mit einer Rinderaufzucht hatte einen Jungbullen, um den er sich gekümmert hat. Dieser hatte eine Verletzung am Bein, die gepflegt werden musste. Als die Wunde schließlich besser wurde, kam der Tag, an dem er das Tier an den Viehhändler verkaufen musste.
Anschließend besuchte der Bauer in seinem Urlaub den Umschlagplatz für die Tiere, die in Hamburg verschifft werden sollen und sah die Umstände, unter welchen dies geschieht. Dort war eine Halle mit vielen Tieren aufzufinden, in der er sich mit dem Betreuer unterhalten hatte und plötzlich hat ein Tier ganz laut geschrien. Der Bauer sah, erkennbar an der Verletzung am Bein, dass es sein Bulle war. Er wurde emotional beim Anblick des Tierleids und am liebsten hätte er das Tier wieder mitgenommen. Doch es war zu spät.

Ab diesem Tag hatte er sich geschworen, nie wieder ein Tier für den Transport nach Übersee freizugeben und seine Tiere selber bis zu ihrem letzten Gang zu betreuen.

Es wäre schön, wenn viele Bauern so handeln würden und auch so eine Tierliebe besitzen würden. Denn Tiere haben auch eine Seele.

Liebe Grüße
Inge und das Team

Helficus

Liebe Tierfreunde und -freundinnen,

wir bitten euch mal bei Helficus vorbei zu schauen. Auch sie sind Mitstreiter im Kampf gegen das Tierleid und in ihrem Blog gibt es immer etwas Neues zu lesen. Diesmal haben sie einen netten Beitrag über uns geschrieben. Wir freuen und bedanken uns! Bitte helfen Sie mit – jede kleine Spende, die Sie für die Tiere übrig haben, hilft ungemein!

Klicken Sie hier um zum Eintrag zu gelangen:

Offene Herzen Moldawien – Hilfe mit Herz und Verstand (helficus.de)

Liebe Grüße,
Inge und das Team

Zwei kleine Racker

Liebe Tierfreundinnen und -freunde,

Offene Herzen wünscht allen Freunden und Gönnern schöne, frühlingshafte Ostern!

Hier noch eine Neuigkeit: die beiden Racker wurden in der Nähe einer Müllhalde gefunden. Auch sie sehnen sich nach einem guten Zuhause. Momentan werden sie von einer Frau die in dort lebt gefüttert, sie will sie allerdings nicht einfach so zurücklassen und würde den beiden gerne eine Familie schenken. Wir versuchen mitzuhelfen!

Liebe Grüße,
Inge und das Team

Bailey freut sich über sein Band!

Liebe Tierfreundinnen und -freunde,

über Bailey hatten wir euch bereits berichtet. Der tapfere Hund musste nach einem Autounfall und dem Leben auf der Straße wieder auf die Beine kommen und das mit viel Hilfe. Lilia hatte ihn gerettet. Bekommen hatte er von uns dieses Band als Gehhilfe, um wieder laufen zu können. Leider ist die Verletzung an der Wirbelsäule zu groß und alleine Laufen wird er vielleicht nicht mehr können. Wir versuchen das Möglichste und verschaffen ihm einen Therapieplatz. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Liebe Grüße
Inge und das Team

Ein Rückblick auf die Erstehung des Tierschutzes in Moldawien

Liebe Tierfreunde- und freundinnen,

Vor 20 Jahren brachten Traudl Brandt (Casa Katharina e.V.), Christa Schächtl und ich den Tierschutz noch Moldawien. Und immer wo man etwas Schaffen möchte, muss man erst einmal investieren. So haben wir drei, wo niemand unsere Sprache verstanden hat und wo es überhaupt keinen Schutz für Tiere gab, zusammen mit ein paar Privatleuten Geld investiert um etwas aufzubauen. Durch uns wurde ein Imperium gegründet, durch welches nun viele Hunde und Katzen in Geborgenheit leben können. Mit Laika und Casa Katharina bin ich heute nach wie vor befreundet. Und Sie liebe Spender/-innen, haben uns von Anfang an unterstützt.

Unserem Projekt ,,Offene Herzen“ geht es nun unter Anderem um Lilia. Wir haben nun endlich eine Unterkunft für ihre 45 Hunde gefunden, wonach wir lange gesucht haben. Allerdings braucht dieses Grundstück erst noch eine Umzäunung und Volieren. Gerade werden hierfür noch die genauen Kosten berechnet. Bisher sind wir allerdings froh, dass die Tiere nicht ins ehemalige Todeslager mit 1000 ansässigen Tierseelen gebracht werden müssen.


Diese Kosten können wir allerdings nur mit Ihrer Hilfe stemmen! Wir bitten Sie daher um eine Spende. Jeder Euro kommt den Tieren in Not zu Gute, um die sich unser kleiner Zusammenschluss kümmert.

Bitte Spenden an:

Tiernothilfe Casa Katharina e.V.
Sparkasse Nürnberg
BLZ: 760 501 01
Konto: 10 43 98 67
IBAN: DE10 7605 0101 0010 4398 67
BIC: SSKNDE77XXX

Stichwort: Inge Hundehütten und Futter

oder

Inge Reuther
IBAN: DE04 1001 0010 0314 4241 37
BIC: PBNKDEFF
Postbank
Stichwort: Tiere in Not

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich mich bei Spenden über Casa Katharina bei Ihnen persönlich bedanken könnte.

Übrigens: Futter, warme Decken und Medizin wurden an Lilia und Viktoria auch wieder geliefert, sowie Geld für die Hunde in Pensionen. Ein herzliches Dankeschön haben wir dafür auch schon bekommen.

Liebe Grüße,
Inge und das Team: Nadine, Doris, Dorothea, Halit

Die Suche nach einer Unterkunft geht weiter…

Liebe Tierfreunde und -freundinnen,

Lilias 45 Hunde die sie in und an einer Fabrik unterbringt, müssen nun ihr vorübergehendes Zuhause endgültig verlassen. Das Gebäude wurde aufgekauft und Lilia hat die behördliche Ansage bekommen, dass sie nun innerhalb der nächsten drei Monate alles räumen muss. Bitte helfen Sie mit, damit wir die Tiere irgendwo unterbringen können. Da die Tierheime voll sind und die Pensionen teuer, möchten wir Lilia unter die Arme greifen.

Bitte spenden Sie über Casa Katharina, wenn Sie gerne helfen möchten! Sie setzen sich für das Wohl der Tiere auch tatkräftig ein.

Tiernothilfe Casa Katharina e.V.
Sparkasse Nürnberg
BLZ: 760 501 01
Konto: 10 43 98 67
IBAN: DE10 7605 0101 0010 4398 67
BIC: SSKNDE77XXX

Stichwort: Inge

Liebe Grüße
Inge und das Team

Endlich gesund!

Liebe Tierfreundinnen und -freunde,

wir starten wieder mit guten Neuigkeiten ins Wochenende. Wir hatten euch von dem armen Tier berichtet, dass auf der Straße in einem Kampf zerbissen worden ist und an einer Blutvergiftung litt. Nach einem langen Krankenhausaufhalt und intensiver Pflege, geht es ihm nun endlich wieder gut. Wir freuen uns sehr!

Durch Ihre Spenden, liebe Tierfreunde, ist es uns möglich Tierarztrechnungen für solche lieben Hunde zu übernehmen. In seinem Fall konnten wir 300€ an Lilia für die Behandlung übergeben. Und das möchten wir auch gerne in Zukunft weiterhin! Bitte helfen Sie dabei dies zu realisieren.

Zusätzlich haben wir Lilia mit Tabletten unterstützt für drei Hunde, die laut Tierärztin aufgrund eines schwaches Immunsystems ihr Fell verlieren. Auch ihnen wird es hoffentlich bald besser gehen!

Liebe Grüße,
Inge und das Team

Das gute Futter aus Deutschland schmeckt uns Straßenkindern besonders gut!

Lebende Fracht

Liebe Tierfreunde- und Freundinnen,

Victoria hat ein Koffer voller süßer Geschenk über den Zaun geworfen bekommen. Natürlich nimmt sie diese auf und findet bestimmt auch ein warmes Plätzchen für die kleine Rasselbande. Langsam wird es allerdings eng bei ihr. Daher möchten wir sie noch einmal erinnern, eine kleine Spende zu tätigen. Wir danken jedem offenen Herzen!


Liebe Grüße,
Inge und das Team

Ein Schock für Lilia

Liebe Tierfreunde und -freundinnen,

einer von Lilias 40 Straßenhunden die sie betreut, wurde in einem Kampf auf der Straße furchtbar zerbissen und litt daraufhin an einer Blutvergiftung. Er musste in die Tierklinik und operiert werden. Danach folgte für das arme Tier ein vierwöchiger Aufenthalt dort.
Selbstverständlich helfen wir ihm und übernehmen die teuren Tierarztkosten, die Lilia einen Schock bereiteten.
Da er in diesem Zustand nicht zurück auf die Straße zurück kann, kommt er momentan bei Freunden unter.

Unsere Hilfe ist nur durch Sie möglich, liebe Spender! Jeder Euro zählt. Bitte öffnen Sie Ihr Herz für den armen Conni!

Bitte Spenden an:

Inge Reuther
IBAN: DE04 1001 0010 0314 4241 37
BIC: PBNKDEFF
Postbank
Stichwort: Tiere in Not

Und jetzt die guten Neuigkeiten:

Diese beiden süßen Teddybären, die vor kurzer Zeit von Lilia aus der Kälte gerettet worden sind, sind jetzt bei ihrer neuen Pflegemama. Sie sind super neugierig und möchten an allem teilhaben! Wir freuen uns, bestimmt auch mit Ihnen, dass wir die Kleinen retten konnten.

Liebe Grüße
Das Team: Maria, Nadine, Inge, Doris, Dorothea, Halit