Probleme bei Frau Dr. Lyudmila

Liebe Tierfreunde,

folgenden Brief möchte ich Ihnen auf keinen Fall vorenthalten. Es geht um Lyudmila, die Frau Doktor die sich mit vollem Einsatz beim ehemaligen Schlupfwinkel um so viele Vierbeiner kümmert:
Im Schlupfwinkel wurden seit 7 Monaten keine Katzen kastriert. Deshalb vermehren sie sich dort. Wo gehen nur die Spenden hin? Lyudmila ist schon hysterisch. Heute ist der 12. Mai. Im letzten Monat wurde nicht für Strom und Gas bezahlt. In ein paar Tagen wird alles ausgeschaltet!

Sie haben den Arbeitern keine Fahrtkosten bezahlt, sie haben für die Ziege nichts bezahlt, es gibt keine Medikamente …
Erik hat Lyudmila nur 1000 Euro geschickt und das wars!
Irene Pitt hat letzte Woche nicht auf den Brief von Elena geantwortet. 😞
Am Sonntag brachten sie einen kranken Hund. Wir brauchen Medikamente, aber Lyudmila hat kein Geld! Morgen kann sie nichts kaufen. Ludmila hat kein Geld mehr. Lyudmila hat selbst 19 Hunde und 47 Katzen zu Hause. Die Tiere müssen gefüttert werden. 
Sie hat nicht genug Geld für den Weg zum Tierheim. Ihr Ehemann und Sohn schickten Geld und Lyudmila verbrauchte alles fürs Tierheim in den letzten 4 Monaten. Von den 1000 Euro hat Ludmila viel (Trocken) Futter gekauft. Mittwochs kann sie kostenlos Fleisch bei einem Metzger holen – aber sie hat kein Geld um das Taxi zu bezahlen. Die aktuell offenen Rechnungen betragen 353 Euro. Ich möchte all den lieben Tierfreunden und Spendern diese Situation nicht vorenthalten. Die Spenden sind für die Tiere und dort müssen sie auch ankommen.
Bitte bilden Sie sich Ihre eigene Meinung.

Ihre Fr. Dr. Lyudmila

Folgen & liken Sie uns: