Dezember 2017 archive

Frohes Fest und gesundes neues Jahr von ganzen Herzen …

… das Schlupfwinkel Team

Ende 2014 und jetzt 2017 konnten wir eine Oase für die vielen ausgehungerten und geschlagenen Straßentiere fertigstellen, die dort endlich die nötige Zuwendung, gutes Futter, medizinische Versorgung sowie ein warmes Plätzchen im kalten Winter erhalten. Das alles ist nur dank Ihrer langjährigen Treue und Ihrer unermüdlichen Hilfsbereitschaft überhaupt möglich. Dafür können wir Ihnen allen nicht genug danken.

Besonderen Dank möchten wir Frau Irene Pitt aussprechen, die durch überaus großzügige Zuwendungen den Bau erst möglich gemacht hat.

 

In unserer Oase befinden sich zur Zeit 122 Katzen und 185 Hunde. Darüber hinaus werden von Frau Dr. Ludmilla noch 49 wilde Katzen auf einem abgelegen Grundstück gefüttert sowie 8 Hunde auf der Straße, die sehr scheu sind. Täglich werden immer neue Hunde und Katzen abgegeben oder in Säcken oder Kartons vors Tor gelegt. Die Anzahl wird sich jetzt vor dem Winter bestimmt noch weiter erhöhen.

 xxx
xxx


Brief an den Weihnachtsmann

Lieber Weihnachtsmann,

für unsere Küche im Anbau benötigen wir einen Gasherd oder besser noch einen Gaskocher. Täglich müssen unsere Frauen, zweimal 16 Liter Futter für Katzen zubereiten sowie für die Hunde zweimal 40 Liter Fleischreste mit Knochen (dabei handelt es sich um Grütze mit geschrotetem Korn mit Fleischresten und Knochen. Dazu auch das gespendete Futter aus Deutschland, das sie besonders gerne essen).
Die Töpfe für diese Zubereitungen sind extrem schwer. Ein Gaskocher würde die Arbeit wenigstens etwas leichter für unsere Frauen machen.
Auch laufende Kosten für Kastration, Medikamente, Futter, Heizung etc.bereiten uns Sorgen.
Vielleicht kannst du, lieber Weihnachtsmann, mit einem Betrag dazu weiterhelfen.

Folgen & liken Sie uns:

Die Sternstunden-Tiere


Wir, Laki, Töma und Vitas, wurden unter einem Container gefunden. Wir sind total verhungert, durchnässt und bewegungsunfähig. Frau Dr. Ludmilla hat uns gerettet.

AUS DIESER GRUBE WURDEN DIE HUNDE GERETTET

 

Leere Flaschen, Dosen und Hunde zum Sterben geboren.

Alle Geschöpfe der Erde fühlen wie wir, alle Geschöpfe der Erde streben nach Glück wie wir, alle Geschöpfe der Erde lieben, leiden und sterben wie wir; also sind sie uns gleichgestellte Werke des allmächtigen Schöpfers.

FRANZ VON ASSISI

 

Liebe Tierfreunde bitte unterstützen Sie uns weiterhin. Die Not ist immer sehr groß. Was wir am ehesten benötigen ist Futter und Medizin für unsere armen Straßentiere.
Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit mit all den geretteten Tieren.

Ihr Schlupfwinkel Team

 

 

Folgen & liken Sie uns: