Juni 2017 archive

Moldawien – Schlupfwinkel – Aussendung II

Schlupfwinkel Moldawien an die Tierfreunde, Unterstützer und Gönner,

vorerst möchten wir aus ganzem Herzen danke sagen für Ihre großzügigen Spenden in Form von Medikamenten, Decken, Kratzbäumen, Körben, Kuschelecken, Handtüchern, Leinen- und Halsbändern und natürlich der ständigen finanziellen Unterstützung, ohne die eine Rettung der vielen Straßentiere, der kranken, ausgehungerten, geschlagenen, hinvegetierenden Tieren nicht möglich wäre.

Bei Wind und Wetter!

Das Flohmarkt-Team, einige Frauen sind über 70 Jahre alt, und lassen sich nicht unterkriegen, geben ihre letzte Kraft für die Tiere. Auch unsere jungen Mitstreiter widmen ihre knapp bemässene Freizeit für die Tiere.

Flohmarkt-1

Flohmarkt-2

Katzen- und Hundehaus

Das Katzenhaus, indem sich auch der OP-Raum und die Küche befindet, ist bereits mit Katzen überbelegt. Viele Katzen mit kleinen Babys werden von der Bevölkerung im Schlupfwinkel abgegeben. Und das ist gut so, andernfalls wären sie sichere Todeskandidaten, da die Bevölkerung ihre Tiere einfach nicht kastrieren / sterilisiern lassen, obwohl wir immer wieder Informationsarbeit mit anderen Tierschützern vorort leisten. Somit hat Frau Dr. Ludmilla noch mehrere Katzen in ihrer Wohnung zu versorgen. Dieses Problem müssen wir auch überdenken: Wohin mit den anderen Katzen? Eine weitere Unterkunft?

Katze-04

Katze-02

Nicht zu glauben, wir sind alle Drei Straßenkatzen. Dank Ludmilla sind wir Schönheiten jetzt in Geborgenheit.

Katzenbaby-03

Das Hundehaus

Sehen sie selbst. Es ist groß und schön, ein Ort für die Hunde mit viel Geborgenheit. Auch eine Heizung im Winter und Volieren mit schönen Auslauf. Fast täglich bekommen wir auch Hundemamis mit ihren Babys oder auch nur Babys sowie von armen Leuten, die für ihr liebes Tier kein Futter mehr kaufen können. Oder auch Kettenhunde, die krank sind, und auf die Straße geschmissen wurden. Sie werden von den Tierfreunden zu uns gebracht.

Hundehaus_01

Das neue Hundehaus ist fast fertig.

Hundehaus_02

Bild 01

Ich lebte vor einem Fischladen und wurde ständig geschlagen und verjagt, nur weil ich Hunger hatte. Ludmilla hat dies beobachtet und mich mitgenommen.

Bild 02

Ich landete auf der Straße, weil mein Frauchen verstorben ist.

Bild 14

Ich heiße Dana, und bin eine alte Kettenhündin. Ich wurde krank auf die Straße geworfen. Jetzt bekomme ich endlich leckeres Futter.

Das Schlupfwinkel-Team freut sich mit Ihnen über die vielen Tierschicksale, die wir zum Guten wenden konnten. Wir senden Ihnen viele Grüße mit viel Gesundheit und verbundenre Treue.

Inge Reuther

Folgen & liken Sie uns: