Tierheim Laika in Moldawien

Ich möchte Ihnen heute ein Projekt vorstellen, das ich gerne mit Ihrer Hilfe unterstützen möchte. Meine langjährige Freundin, Frau Christa Schechtl, Journalistin aus München, hat vor ca. 20 Jahren unter großen Schwierigkeiten das Tierheim „Laika“ in Moldawien (Chisinau) errichtet. Christa hatte davor schon ein kleines Tierheim in Bulgarien aus der Taufe gehoben. Auch war sie schon in Kanada aktiv, um gegen die brutale Tötung von Seehund-Babys zu protestieren. Wann immer ich nach Moldawien gefahren bin und verletzte Tiere am Straßenrand gefunden habe, konnte ich Christa um Hilfe bitten und sie hat die Tiere in ihrem Tierheim aufgenommen.
Einmal hatten wir Tiere bei einem Privatmann untergebracht, dem wir etwas für die „Pension“ bezahlten, doch bei Rückkehr stellten wir fest, dass dieser Unmensch unsere Tiere hat hungern lassen, auch eine Mutter mit Welpen war ausgezehrt. Mein Entsetzen darüber war grenzenlos, aber auch hier konnte ich wieder auf meine Freundin Christa bauen, die die Tiere bei sich aufnahm. Sie half auch Liudmila mehrmals in Notsituationen und nahm Tiere von ihr auf.

Wir halfen uns fortan immer gegenseitig bei allen anfallenden Problemen. Christa hat zur Zeit in ihrem kleinen Tierheim 100-110 Hunde als „Dauergäste“ und 54 Katzen, es kommt natürlich auch zu Vermittlungen von Hunden und Katzen.
Ferner kommen täglich Straßentiere zur Kastration hinzu und auch Privatleute bringen ihre Tiere zum Kastrieren um Impfen (täglich 8-10 Tiere).
Anschließend erhalten die Tiere eine Ohrmarke und werden entweder von ihren Besitzern abgeholt bzw. die Straßentiere werden zu ihrem Stammplatz auf der Straße zurück gebracht.
Christa stellt sicher, dass die Tiere dort an ihren Plätzen gefüttert werden. Außerdem führt sie eine Impfkampagne an, wobei es um Tollwutimpfungen der Tiere in den Straßen und Parks geht. Man bringt ihr auch manchmal Tiere, die angefahren wurden, mehrmals in der Woche stehen Operationen an.

Christa bemüht sich besonders, schon der nächsten Generation den Umgang mit dem Tier nahezubringen und die Kleinen an Tiere heranzuführen, denn es ist nicht selten, dass schon Kinder Tiere roh behandeln, bzw. quälen.
Mir liegt es sehr am Herzen, dass die Hilfe für Christa weitergeht. Selbstverständlich können Sie auch eine Spendenquittung bekommen. Es handelt sich um eine deutsch-moldawische Stiftung, die über das moldawische Justizministerium registriert ist.

Das Spendenkonto lautet:

Privater Tierschutz „Laika“

IBAN: DE 76 70 02 02 70 68 50 85 08 50

BIC: HYVEDEMMXXX
Hypovereinsbank 

Stichwort: Inge

Geleitet wird diese Zufluchtsstätte von Diana. Sie ist äußerst zuverlässig, spricht deutsch, und wird von einem engagierten Mitarbeiterteam unterstützt.
In Kürze finden Sie hier weitere Fotos zu dem beschriebenen Tierheim, von Hunden, die liebevoll aufgenommen wurden und nun in Sicherheit sind.
Anbei sehen sie schoneinmal Eindrücke vom Tierheim Leika.

Ihre Inge Reuther

Offener Brief

Liebe Spender und Freunde,

nach langem Ringen und – glauben Sie mir – schweren Herzens, habe ich mich entschlossen, mit dem von mir bislang unterstütztem Verein „Stimme der Tiere“ nicht mehr zusammenzuarbeiten.

Leider hat sich die Vereinsleitung immer mehr meinen Anregungen und Umsetzungswünschen verschlossen und das von mir initiierte und getragene Projekt in einer Weise bearbeitet, die ich im Interesse der betroffenen Tiere nicht mehr mittragen möchte. Ich erspare Ihnen eine Aufzählung der Details und der z.T. bitteren Auseinandersetzungen mit der Vereinsführung, die ich im Interesse der Aufrechterhaltung meines Projektes geführt habe.

Leider ist inzwischen ein Punkt erreicht worden, an dem ich mich gezwungen sehe, Sie von den tiefgreifenden Meinungsverschiedenheiten über die Verwendung der von Ihnen geleisteten Spenden zu unterrichten.

Ich habe das Vertrauen in die Vereinsführung des geförderten Projektes verloren.
Ich werde weiterhin meine Informationen auf einer Homepage vorstellen, um Ihnen mitzuteilen, welche Verwendung die Spenden zu Gunsten der Tiere finden und dass sie nicht dem Prestigegedanken einiger Leute zum Opfer fallen.

Ich werde Ihnen meine neuen Kontendaten noch vorstellen mit dem Hinweis, Spenden für den Tierschutz zu überweisen. So können Sie sicher sein, dass Ihre Gelder in einer Weise weitergeleitet und verwendet werden, wie Sie das gewohnt waren und mit meinem Namen verbunden haben.

Freundliche Grüße
Ihre
Inge Reuther

Das Schlupfwinkelteam wünscht allen Spendern, Tierfreunden und an unserer Tierschutzarbeit interessierten Menschen ein glückliches, gesundes Jahr 2020!

Unsere nächsten Neuzugänge

Ganz in der Nähe des Tierheims wurden zwei sehr liebe Huskys gefunden, die gerade jetzt in der kalten Jahreszeit bei uns ein warmes Plätzchen und gute Versorgung erhalten.

Schöne Weihnachten 2019

Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens

Jean-Baptiste Massillon

Liebe Tierfreunde,

wir möchten euch heute eine traurige Geschichte, mit jedoch glücklichem Ende erzählen:

Auf einer Baustelle sind neun Hundewelpen zur Welt gekommen. Böse und herzlose Bauarbeiter wollten die Welpen einbetonieren.
Sieben Welpen hat unsere neue Tierheimleiterin Mariana das Leben gerettet und ihnen jeweils einen Namen gegeben: Do, Re, Mi, Fa, Sol, La, Si.
Sechs von den sieben „lustigen Noten“ wohnen schon bei uns im Tierheim. Eine bleibt vorerst bei Mariana Zuhause, weil sie noch persönliche Betreuung braucht. Sie kommt aber bald zu den anderen.
Solch ein glückliches Ende war nur möglich, weil Sie jederzeit hinter uns stehen und uns unterstützen.

Nur mit Ihrer großzügigen Hilfe konnten und können wir das Tierheim weiter ausbauen, die Tiere pflegen, behandeln, füttern, und deren Leben retten.
Herzlichen Dank dafür!

(Die Nachricht erreichte uns in diesen Tagen aus unserem Tierheim)

Wir sind die Geretteten und feiern mit Euch:

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr wünschen wir allen Freunden, Spendern und allen die uns kennen.
Bleiben Sie uns treu und bitte vergessen Sie unsere Tiere in Moldawien nicht.

Herzlichst das Schlupfwinkelteam mit Inge Reuther

Neuankömmling Filya

Ich bin Filya und bin 1,5 Jahre jung. Ich wurde auf der Hauptstraße gefunden und bin jetzt in Geborgenheit.

Bin sehr lieb, besonders zu den kleinen Welpen und kann im Sitzen schlafen:

Die neue Hundehütten erreichen uns

Endlich ist es so weit. Die ersten Hundehütten haben unser Tierheim erreicht.

Uns fällt ein Stein vom Herzen, dass unsere Tiere für den herannahenden Winter einen Unterschlupf haben. Es wird jetzt noch Stroh bestellt, damit Tiere ein wirklich warmes Plätzchen haben. Gedacht ist das für diejenigen, die nicht mit anderen Hunden unter einem Dach wohnen können, da sie noch zu verunsichert sind oder mit anderen Hunden nicht klar kommen.

Vielen Dank für Ihre Spende, die das ermöglicht haben

Ihre Inge Reuther und Team

Reisebericht von Marion nach Moldawien

Marion, ein Mitglied von Casa Katharina und auch langjähriges Mitglied von Stimme der Tiere, war bei Liudmilla im Schlupfwinkel zu Besuch. Sie fand Liudmilla total überarbeitet vor, mit knapp 500 Hunden und 200 Katzen.

Auch hat es geregnet und der eine Teil, wo die Hundehütten hin sollen, war völlig schlammig. Viele Hunde haben keinen Unterschlupf. Unsere gute Marion hat gleich 40 Hundehütten gesponsert sowie einige Säcke Trockenfutter für Katzen. Auch die Vorstandschaft von Casa Katharina hat 38 Hundehütten gespendet (das erste Tierheim in Moldawien). Marion hat eine Assistentin gefunden, die Liudmilla im Schlupfwinkel bei allen Arbeiten unterstützen wird.

Ihr seid einfach toll! Tausend Dank für eure Großzügigkeit. Auch für die großzügige Geldspende für den Kauf des dringend benötigten Futters möchten wir uns nochmals herzlich bedanken.

Man sieht, dass hier noch betoniert werden muss. Das leckere Futter war ein Festtag für die Tiere.

„Dank und Liebe bleiben die großen Mächte, die mehr Siege gewinnen als alle Heere der Welt.“ (Friedrich von Bodelschwingh)

Dies ist unser Spendenkonto, falls Sie uns unterstützen möchten:

Kontoinhaber: Stimme der Tiere e.V.
Bankinstitut: Sparkasse Nürnberg
IBAN: DE55760501010005732326
BIC: SSKNDE77XXX
Stichwort: „Schlupfwinkel“

Flohmarkteinsatz am Trempelmarkt in Nürnberg am 7. September hat sich gelohnt

Wir  haben beim Trempelmarkt vollen Einsatz gezeigt und konnten bei strahlendem Sonnenschein viele Sachspenden, die uns tierliebe Menschen zukommen ließen, zum Wohl unserer Tiere verkaufen. Vielen Dank für all die tollen Sachen!

Erfreulich: Fortschritte bei der Genesung einiger Tierheimbewohner

Es ist immer wieder eine große Freude für uns und für Sie sicher auch, wenn wir kranke oder verletzte Tiere retten und ihnen durch eine medizinische Behandlung und liebevolle Pflege eine neue Lebensqualität ermöglichen können.

„Tierschutz ist keine Liebhaberei, sondern eine ernste sittliche Pflicht im Interesse des Volkes, des Staates und der Menschlichkeit.“ (Manfred Kyber)

Und zum Schluss präsentieren sich noch einige von unseren wunderschönen Samtpfoten: